Bi Gu Fu Qi

Von kosmischer Nahrung leben

Seit dem Erscheinen des Kinofilms »Am Anfang war das Licht« erfreut sich das Phänomen „Bi Gu“ einer wachsenden Beliebtheit. In vielen Kulturen gibt es Beispiele für Menschen, die oft jahrelang ohne oder mit nur sehr wenig physischer Nahrung leben. Wie kann das sein? Wie erreicht man diesen Zustand bei gleichzeitiger Erhaltung seiner Gesundheit? Ist das überhaupt möglich?

Seit Langem ist die Übertragung der Bi Gu-Energie eine Besonderheit der Tian Ai Qigong-Schule. Hier können Sie auch als Anfänger von einem Tag auf den anderen in den Bi Gu-Zustand gelangen und erfahren, was es bedeutet, auf gesunde Weise von kosmischer Energie genährt zu sein.

Was ist Bi Gu?

Bi Gu ist eine Methode, die eine Umstellung der Ernährung ermöglicht, um sich ganz oder teilweise von kosmischer Energie ernähren und im entsprechenden Maß auf irdische Nahrung verzichten zu können. Dieser Zustand kann phasenweise oder permanent praktiziert werden. Bi Gu Fu Qi, so der vollständige Begriff, ist zugleich eine besondere Fähigkeit und ein Zustand spiritueller Reife. Es bedeutet übersetzt  »Aufnahme von Qi unter Verzicht auf Getreide«.

In der chinesischen Qigong-Kultur wird Bi Gu seit mehreren tausend Jahren praktiziert. Mehrere Qigong-Schulen haben spezielle Übungen entwickelt, um diese Fähigkeit zu erreichen. Dennoch leben im heutigen China nur noch sehr wenige Menschen im Bi Gu-Zustand. Das liegt vor allem daran, dass die Fähigkeit zur kosmischen Ernährung bisher sehr schwierig zu erlangen war. Oft erforderte es mehrere Jahrzehnte intensiver Qigong- oder Meditationspraxis, um diesen Zustand zu erreichen.

Auch außerhalbt Chinas ist das Phänomen Bi Gu unter anderen Begriffen bekannt. Die indischen Yogi praktizieren die Prana-Nahrung, in der westlichen spirituellen Welt wird oft von Lichtnahrung gesprochen und auch in der westlich-christlichen Traditionen gibt und gab es das Phänomen, dass sehr gläubige Menschen jahrelang ohne Essen und Trinken lebten oder über lange Phasen fasten.

Bi Gu bei Tian Ai Qigong

Der Qigongmeister Letian hat in den 1980er Jahren angefangen, seinen Schülern die Bi Gu-Information mittels einer speziellen Energieübertragung weiterzugeben – mit überraschenden Ergebnissen. Bei diesen Übertragungen haben die Praktizierenden nicht nur einen sehr hohen Grad an Bi Gu erfahren. Zugleich hat der Bi Gu-Zustand die körperlichen Heilungsprozesse beschleunigt und seelische Fähigkeiten wie Telepathie, Hellsichtigkeit und Energieatmung eröffnet.

Dies war auch bei Meisterin Tianying der Fall, eine der ersten Schülerinnen von Meister Letian und Gründerin von Tian Ai Qigong in Berlin. Sie wurde durch den Bi Gu-Zustand von ihrer schweren Lebererkrankung geheilt. In der darauf folgenden Zeit entwickelte sie eine Reihe bemerkenswerter übersinnlicher Fähigkeiten, die sie heute in ihre Arbeit für Körper, Geist und Seele einbringt. Tianying ist wie ihre Schwester Tianping in der Lage, die Bi Gu-Fähigkeit mittels kosmischer Energie auf Andere zu übertragen. Beide Schwestern leben seit Dezember 1993 immer wieder über lange Phasen, teils Jahre, im Bi Gu-Zustand. Dabei fühlen sie sich kraftvoll und können problemlos ihre energetische Arbeit für das Institut ausüben.

Den BiGu-Zustand empfangen

Die Übertragung von Bi Gu erfordert keine besonderen Vorkenntnisse oder Übungen und geschieht binnen weniger Minuten oder in unserem 6-wöchigen Kurs. Viele Teilnehmenden können danach mühelos auf Essen (und Trinken) verzichten. Dies kann sich für kurze oder auch längere Zeit einstellen. Wichtig dabei ist, zunächst die Angst vor dem Verhungern zu besänftigen. Im nächsten Schritt empfehlen wir, mit offenem Herzen nicht nur für sich selbst, sondern für alle Menschen, die Bi Gu brauchen, zu bitten und zugleich alle Erwartungen an den eigenen Erfolg loszulassen. In dieser Haltung stellt sich der Zustand deutlich einfacher ein. Menschen, die im Bi Gu-Zustand leben, fühlen sich genährt, stark und fit, sind munter und zufrieden im Geist.

Da es vielen Menschen nicht möglich ist, nach Berlin zu kommen, bieten wir die Energieübertragung auch online oder über eine CD mit Energiegesängen an. Das Buch „Bi Gu Fu Qi“ liefert wertvolle Hintergrundinformation und enthält ebenfalls die CD mit Energieübertragung.

Unterschiede der Methoden

Fasten

  • Verzicht auf Nahrung für eine begrenzte Zeit
  • Hungergefühle, Kopfschmerzen und andere Nebenwirkungen der Entgiftung treten auf
  • Ruhebedürfnis, geringe Leistungsfähigkeit sind Begleiter der Fastenzeit
  • Es kann zu Hautausschlägen, starken Körpergerüchen etc. kommen
  • Nach einigen Tage Gefühl der Leichtigkeit und Energie
  • Zu langes Fasten kann zu Gesundheitsstörungen, Mangelerscheinungen und Untergewicht führen

Prana-Nahrung

  • Mit Lebensenergie angereicherte, möglichst natürliche Nahrung
  • Bewusste Nahrungsaufnahme, Kauen und Energieempfang in achtsamer Haltung
  • Bei Verzicht auf physische Nahrung: Begrenzt auf eine bestimmte Zeit
  • Ausgleich des Nahrungsverzichts durch Energieaufnahme mittels Meditation, Yoga, Mantra singen, Sonnenlicht, reines Wasser etc.
  • Gefühl von Genährtsein auch durch Impulse emotionaler, intellektueller, künstlerischer, ästhetischer o.ä. Natur

Bi Gu Fu Qi

  • Genährtsein durch kosmische Nahrung
  • Auf Dauer kein Verzichtempfinden, Hungergefühl kann anfangs auftreten
  • Essen wie ein Kind: nur exakt so viel, wie der Körper verlangt
  • Gewichtsverlust entsteht nur in der Anfangszeit, danach stabilisiert sich der Körper auf gesunde Weise ohne Nahrungszufuhr zu seinem Idealgewicht
  • Tiefe Entgiftung ohne Mangelerscheinungen, vereinfachte Suchtentwöhnung
  • Der Zustand kann phasenweise oder auf Dauer praktiziert werden; Nahrungsaufnahme ist jederzeit möglich, vorzugsweise leichte, gesunde Kost
  • Geschmackliche Vorlieben verändern sich hin zu gesunden Nahrungsmitteln; vegetarische oder vegane Ernährung stellt sich leichter ein
  • Extreme Emotionen oder Stress können den Zustand stören und Nahrungsaufnahme erfordern

Wirkungen

Entgiften und Heilen
Tiefgehende und nachhaltige Reinigung von Ablagerungen und Giften sowie negativen Gedanken und Emotionen. Eine gute Methode zur Ausheilung chronischer Krankheiten.

Entwicklung der Seele
In der Zeit geringer weltlicher Bedürfnisse resonieren die Energiefelder des Körpers und des Universums stärker. Die Seele erwacht; übersinnliche Fähigkeiten können sich entwickeln.

Der Erde helfen

Unsere übermäßigen Bedürfnisse sind verantwortlich für die Umweltprobleme. Daher ist Bi Gu ein wichtiger Beitrag, um die Ressourcen der Erde zu schonen.

Herz öffnen
Menschen im Bi Gu-Zustand werden empfindsamer, das Herz öffnet sich, Mitgefühl und Liebe zur Natur und allen Lebewesen werden größer.

Termin und Buchung

Bi Gu Einweihung
Sa. 28.09.2019
So. 29.09.2019
10:00 - 17:00
10:00 - 16:00
Karlsruhe

Seminarort

ehemalige Nikolauskapelle, Baslertorstr. 6, 76227 Karlsruhe-Durlach. Anmeldung über sonnderevent.de